Globale Webseite

Weltweit führender Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik.

 

Informationen für Werkstätten

Da rollt was auf Sie zu!
Kfz-Werkstätten, Reifenservicebetriebe und der Fachhandel müssen sich bereits jetzt darauf einstellen, dass die steigende Zahl der Fahrzeuge mit direktem RDK-System in Zukunft einen zeitlichen Mehraufwand beim Reifenservice verursachen wird. RDK-Sensoren, die für mehrere Fahrzeuge verwendet werden können, reduzieren beim RDKS-Service die Komplexität, Lagerhaltung und Logistik.

Deshalb unsere Lösung: VDO REDI-Sensor – der Allrounder

Besonderheiten bei der Reifen- und Radmontage von ventilbasierten Sensoren
Ist im Kundenfahrzeug ein direktes RDKS verbaut, muss der Fachmann bei der Reifenmontage sorgfältig arbeiten. Denn der am Ventil befestigte Sensor kann bei unsachgemäßer Vorgehensweise leicht beschädigt werden. Deshalb empfiehlt VDO, nur mit Montiermaschinen und Hilfsmitteln zu arbeiten, die auch für die Montage von UHP- und Runflat-Reifen zertifiziert sind. Nach dem Einbau neuer Sensoren müssen diese angelernt werden. Beim Anlernen sollten die individuellen Vorgaben des jeweiligen Automobilherstellers beachtet werden.

Beim Tausch ventilbasierter Sensoren muss der Monteur sehr sorgfältig arbeiten. Denn zu hohe Kräfte können den Ventilschaft oder den Sensor irreparabel beschädigen. Der Ausbau des Sensors ist unproblematisch. Nach dem Abschrauben der Überwurfmutter kann er einfach aus der Felge entnommen werden. Nach der Demontage eines Sensors sollten grundsätzlich alle Serviceteile erneuert werden. Zu den Serviceteilen gehören die Überwurfmutter, alle Dichtelemente, der Ventileinsatz und die Ventilkappe. VDO empfiehlt, auch beim Räderwechsel die Serviceteile zu prüfen und gegebenenfalls zu erneuern.  Allerdings dürfen ausschließlich die im jeweiligen Service-Kit enthaltenen Originalteile verwendet werden, denn  konventionelle Ventileinsätze oder gar Stahl-Ventilkappen könnten innerhalb kurzer Zeit zu einer elektrochemischen Reaktion zwischen den Bauteilen führen. Zusätzlich sollten auch die herstellerspezifischen Drehmomente bei der Montage der Sensoren beachtet werden, um ein Über- oder Unterdrehen zu vermeiden.

Mit unseren Servicetools und Spezialwerkzeugen sind Sie für diese Aufgaben bestens gerüstet!
Servicetools und Spezialwerkzeuge

Downloads

Broschüren, Datenblätter, Anleitungen & Kataloge:

VDO PKW-Ersatzteile im Online Katalog

VDO Replacement Parts Online Catalog Mehr

Händlersuche

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe.

Händler suchen

RDKS Kontakt

Sie haben Fragen zum VDO Reifendruckkontrollsystem? Kommerzielle Anfragen richten Sie bitte an:

reifendruck@vdo.com

Für technische Fragen wenden Sie sich bitte an unsere VDO Hotline:

Tel.: +49 (0) 1805-221242

Mo. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr (0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42€/Min aus dem dt. Mobilfunknetz)

© Continental Automotive GmbH 2016

VDO - A Trademark of the Continental Corporation