Globale Webseite

Weltweit führender Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik.

 

Im Bundle günstiger

VDO beschleunigt Daten-Fernübertragung (Remote Download) des Digitalen Tachographen (DTCO) mit attraktiven Paketlösungen. Staatliche Förderungen für DTCO Hard- und Software erzielen.

Frankfurt am Main / Deutschland, 24. April 2009

Continental forciert einmal mehr die Lösungen für Fuhrparkbetreiber. Nachdem das Unternehmen als erster Hersteller unter seiner Produktmarke VDO die Daten-Fernübertragung, den sogenannten VDO Remote Download, per Kurzstrecken- und Mobilfunk vorgestellt hat, startet nun ein attraktives Vertriebsprogramm: Um Fuhrparkbetreibern den Wechsel zur komfortableren Technik zu erleichtern, hat der Hersteller optimal kalkulierte Produktpakete aus Digitalem Tachograph und Datenfernübertragung für alle gängigen Fahrzeugtypen geschnürt und ein groß angelegtes Austauschprogramm gestartet. Wer seinen bisherigen Digitalen Tachographen von VDO oder einem Wettbewerber gegen eines dieser Pakete mit dem VDO DTCO 1381 und den VDO Down Load Devices (DLD) Wide Range oder VDO DLD Short Range tauscht, bekommt die neue Technik zum Vorzugspreis.

Neben dem attraktiven Paketpreis profitieren die Fuhrparkbetreiber derzeit doppelt. Das DLD zählt zu den Maßnahmen, die zur Effizienzsteigerung des Fuhrparkbetriebes laut den neuen Richtlinien zur staatlichen Förderung von Sicherheit und Umwelt beitragen. Speditionen mit Fahrzeugen über 12 t zulässigem Gesamtgewicht können Gelder aus den Fördertöpfen beantragen. Dabei werden unter Anderem fahrzeugbezogene Maßnahmen mit einem Betrag von bis zu 2.000 Euro bezuschusst. Pro Fuhrpark können jährlich bis zu 33.000 Euro Förderung erzielt werden.

Eines der Herzstücke der Pakete ist die neueste Generation des Digitalen Tachographen VDO DTCO 1381 mit deutlich höherer Prozessorleistung, einem effizienteren Thermodrucker sowie einem schnellen Downloadmodus für den Massenspeicher. Das Hauptelement ist das handliche VDO Remote Download Device. Sobald die Remote Download-Lösung im Fahrzeug eingebaut und das DLD initialisiert ist, können die Daten vom Tachographen per Funk komprimiert und verschlüsselt zur gesetzlichen Archivierung sowie Auswertung ins Büro gesendet werden. Die Autorisierung zum Datendownload vom Digitalen Tachographen erfolgt mittels Unternehmenskarte direkt aus dem Büro. Der Flottenbetreiber muss somit keine Person zum Herunterladen der Daten abstellen, was eine beträchtliche Kosteneinsparung bewirkt.

Maßgeschneidert für den jeweiligen Einsatzzweck hat VDO zwei Übertragungslösungen entwickelt: Für internationale Betriebe gibt es das DLD Wide Range, das mit Hilfe des flächendeckenden GPRS-Mobilfunknetzes und einer mobilen Internetverbindung nahezu weltweite Downloads ermöglicht. Für Unternehmen mit einem geringeren Aktionsradius ist  das DLD Short Range konzipiert, das eine WLAN-Verbindung aufbaut. So können ohne weiteren Aufwand regelmäßig alle  DTCO-Daten ausgelesen werden, sobald ein Fahrzeug zurück auf das Betriebsgelände kommt.

Vom Remote Download profitieren Fahrer und Firma gleichermaßen: Der Fahrer kann sich wieder vollends seiner ursprünglichen Aufgabe widmen und muss keine Download-Zyklen mehr beachten. Und der Flottenmanager hat künftig unabhängig vom aktuellen Standort des Fahrzeugs direkten Zugriff auf die Daten. Er muss seine Fahrer nicht mehr regelmäßig an den Download erinnern oder etwa vor dem Wochenende selbst durch die Führerhäuser steigen. Denn um seinen Pflichten nachzukommen, genügen ihm mit dem Remote Download nun ein paar Mausklicks.                                                            

Um die Funkbrücke für die DTCO-Daten möglichst schnell als neuen Standard zu etablieren, hat VDO jetzt eine Vertriebsaktion mit einem attraktiven Austauschangebot für eigene Digitale Tachographen und Geräte der Wettbewerber gestartet. Wer auf die neue Technik wechselt, bekommt die Bundles mit dem VDO DTCO 1381 und dem VDO DLD deshalb zum Vorzugspreis ab 750 Euro (unverbindliche Bruttopreisempfehlung) für das Wide Range-Paket und ab 630 Euro (unverbindliche Bruttopreisempfehlung) für die Short Range Lösung. Das Angebot der Vorzugspakete umfasst bereits jetzt eine Vielzahl von Modellen der wichtigsten Nutzfahrzeughersteller wie Mercedes, DAF oder MAN und wird ständig erweitert. Nähere Informationen zu Verfügbarkeit, Kompatibilität und den Förderprogrammen gibt es auf www.dtco.vdo.de sowie bei Ihrem VDO-Partner.

 

Der Continental-Konzern gehört mit einem Umsatz von mehr als 24 Mrd € im Jahr 2008 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 133.000 Mitarbeiter an nahezu 190 Standorten in 35 Ländern.

Die Automotive Group gehört zu den weltweit führenden Automobilzulieferern und erzielte mit den drei Divisionen Chassis & Safety (5,1 Mrd € Umsatz, 27.000 Mitarbeiter), Powertrain (4 Mrd € Umsatz, 25.000 Mitarbeiter) und Interior (5,9 Mrd € Umsatz, mehr als 30.000 Mitarbeiter) im Jahr 2008 einen Umsatz von rund 15 Mrd €. Die Automotive Group ist an über 130 Standorten weltweit aktiv. Als Partner der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie entwickelt und produziert sie innovative Produkte und Systeme für eine moderne automobile Zukunft, in der individuelle Mobilität und Fahrfreude mit Fahrsicherheit, Umweltverantwortung und Wirtschaftlichkeit in Einklang stehen.

Innerhalb der Division Interior sind die Nutzfahrzeug- und Handelsaktivitäten der Continental in der Business Unit Commercial Vehicles & Aftermarket zusammengefasst, um die spezifischen Anforderungen dieser Marktsegmente zu berücksichtigen. Ein globales Netz an Vertriebs- und Servicegesellschaften sorgt für die Nähe zum Kunden vor Ort. Mit den Produktmarken Continental, VDO, ATE und Barum bietet das Geschäftsfeld elektronische Produkte, Systeme und Dienstleistungen für Nutzfahrzeuge und Spezialfahrzeuge, ein umfangreiches Produktspektrum für Fachwerkstätten sowie Ersatz- und Verschleißteile für den freien Kfz-Teilehandel, markenunabhängige Werkstätten und die Versorgung nach Serienauslauf beim Automobilhersteller.

 

Downloads

Kontakt für Journalisten

Ingo Sczesny

Leiter Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket
Continental
Division Interior
Guerickestraße 7
Telefon: +49 69 7603-2480
Fax: +49 69 7603-3953

E-Mail senden

Downloads

Broschüren, Datenblätter, Anleitungen & Kataloge:

Händlersuche / Kontakt

Finden Sie Ihren Ansprechpartner, Händler oder Service Partner.

Kontakt

Kontakt für Journalisten

Christopher Schrecke

Christopher Schrecke

Leiter Externe Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket Continental Telefon:+49 69 7603-2022

E-Mail schreiben

© Continental Automotive GmbH 2016

VDO - A Trademark of the Continental Corporation