Globale Webseite

Weltweit führender Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik.

 

Effizientes Prüf- und Instandsetzungskonzept für Common-Rail-Injektoren

  • Das VDO Diesel Repair Service-Konzept ermöglicht wirtschaftliche Prüf- und Reparaturlösung für Common-Rail-Injektoren
  • Die VDO Common-Rail-Injektorinstandsetzung erfolgt bei autorisierten Partnern mit Spezialwerkzeugen, Originalersatzteilen und aktuellem Know-how
  • Fest vorgegebener Prüf- und Instandsetzungsprozess sichert hohe Qualität

Frankfurt am Main/Deutschland, den 19. Juni 2012. Mit dem VDO Diesel Repair Service (DRS) System bietet Continental Werkstätten die Möglichkeit, sich auf die Besonderheiten der Reparatur von Dieselmotoren einzustellen. Das Angebot umfasst die Qualifizierung und Schulung von Personal sowie den Bezug von Ersatzteilen in Erstausrüsterqualität. Das Konzept wurde nun auf die Instandhaltung von Piezo-Injektoren für Common-Rail-Systeme ausgedehnt. Diese Injektoren bieten extrem kurze und schnelle Schaltzeiten. Dadurch können selbst kleinste Kraftstoffmengen präzise und in mehreren Sequenzen je Arbeitstakt eingespritzt werden. Das ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Leistungsentfaltung, niedrigen Kraftstoffverbrauch, geringen Schadstoffausstoß und eine geräuscharme Verbrennung. Defekte Piezo-Injektoren können zu einer ineffizienten Arbeitsweise oder sogar zu einem Totalausfall des Common-Rail-Motors führen.

Das Common-Rail-System hat den Dieselmotor revolutioniert und ermöglicht bis heute eine hohe Leistungsausbeute bei gleichzeitig geringen Schadstoffemissionen. Continental nutzt die Erfahrung aus der Serienentwicklung des weltweit ersten Hochdruck-Einspritzsystems mit Piezo-Injektoren und dem aktuellen Know-how aus der heutigen Dieselerstausrüstung. Continental Common-Rail-Systeme mit Piezo-Injektoren sind heute in vielen Fahrzeugmodellen namhafter Automobilhersteller eingebaut und weit verbreitet. Im PKW Aftermarket werden die Piezo-Injektoren und die dazugehörigen Reparaturlösungen unter der Produktmarke VDO angeboten.

Zeitwertgerechte Reparaturlösung vom VDO Diesel Reparatur Service-Partner (DRS)

Common-Rail-Piezo-Injektoren sind sehr langlebige Bauteile. Die hohen Belastungen im Brennraum und mangelnde Kraftstoffqualität können jedoch bei höheren Laufleistungen zu Verschleiß und Funktionsstörungen führen. Davon sind vor allem die Düsen betroffen. Damit Kfz-Werkstätten ihren Kunden in solchen Fällen eine wirtschaftliche und zeitwertgerechte Reparaturlösung anbieten können, hat VDO sein bisher auf Common-Rail-Pumpen ausgerichtetes Instandsetzungskonzept nun auch auf die Piezo-Injektoren erweitert. Es sieht das Prüfen der Injektoren und das Erneuern der Einspritzdüsen vor. Im ersten Schritt deckt das Programm erste Injektortypen ab, die in Fahrzeugen von einigen asiatischen und europäischen Herstellern verbaut sind. Im Laufe des Jahres werden weitere Injektortypen in das Portfolio aufgenommen.

Die Instandsetzung von VDO Common-Rail-Komponenten erfolgt ausschließlich über das VDO Diesel Repair Service-Netzwerk. DRS-Partner, die bereits für die Reparatur von Hochdruckpumpen autorisiert sind und über die notwendigen Prüfstände und betrieblichen Voraussetzungen verfügen, können sich ab sofort ebenfalls für die Prüfung und Instandsetzung der Common-Rail-Injektoren autorisieren lassen. Derzeit umfasst das VDO DRS-Netzwerk weltweit 190 Werkstätten.

VDO bietet für die fachgerechte Common-Rail-Injektorinstandsetzung individuelle Spezialwerkzeuge an. Dazu gehört zum Beispiel eine Kniehebelpresse sowie spezielle Injektorhalter und Adapter. Für das Testen der instandgesetzten Common-Rail-Injektoren hat VDO eine spezielle Software für den Prüfstand Hartridge CRi-PC entwickeln lassen. Ein autorisierter Prüfstand zählt zu den Grundvoraussetzungen für die fachgerechte Common-Rail-Injektorprüfung und -instandsetzung.

Hohe Instandsetzungsqualität

Bei der Instandsetzung der Common-Rail-Injektoren muss zur Qualitätssicherung ein exakt vorgegebener Arbeitsablauf eingehalten werden. Zuerst werden die angelieferten Komponenten einer genauen Sichtprüfung unterzogen und gründlich gereinigt. Danach folgt eine weitere visuelle Prüfung und gegebenenfalls ein Eingangstest auf dem autorisierten Injektor-Prüfstand, bei dem der Werkstattfachmann die Instandsetzungsfähigkeit der Injektoren beurteilt. Ist diese gegeben, werden der Düsensatz sowie die Spannmutter mit Hilfe von Spezialwerkzeugen nach einer vom Hersteller vorgeschriebenen Prozedur erneuert. Abschließend werden die instandgesetzten Common-Rail-Injektoren auf dem Prüfstand mit einer speziellen Software anhand zahlreicher Parameter getestet. Wenn alle Vorgaben eingehalten werden, können die Common-Rail-Injektoren wieder ihren Dienst im Fahrzeug aufnehmen.

Der Leistungsumfang von DRS ist ein zuverlässiger Partner bei der Dieselinstandsetzung für freie sowie gebundene Werkstätten. Eine aktuelle Übersicht des Werkstattnetzes ist auf www.vdo.de/drs zu finden. Interessierte Werkstätten erhalten ebenfalls auf der VDO-Webseite Informationen und Kontakt zum VDO DRS-System.

 

Downloads

Kontakt für Journalisten

Eva Appold

Externe Kommunikation
Commercial Vehicles & Aftermarket
Continental
Division Interior
Guerickestraße 7
60488 Frankfurt
Telefon: +49 69 7603 -2022

E-Mail senden

Downloads

Broschüren, Datenblätter, Anleitungen & Kataloge:

Händlersuche / Kontakt

Finden Sie Ihren Ansprechpartner, Händler oder Service Partner.

Kontakt

Kontakt für Journalisten

Christopher Schrecke

Christopher Schrecke

Leiter Externe Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket Continental Telefon:+49 69 7603-2022

E-Mail schreiben

© Continental Automotive GmbH 2016

VDO - A Trademark of the Continental Corporation