Globale Webseite

Weltweit führender Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik.

 

VDO präsentiert neue Fahrzeugdiagnose ContiSys

Premiere für universelles Fahrzeugdiagnosesystem

Frankfurt am Main / Deutschland, 16. September 2008

Continental bündelt sein Know-how als einer der weltweit führenden Zulieferer der Automobilhersteller jetzt in einer neuen Familie von VDO Diagnosegeräten, die ihre Premiere auf der Automechanika in Frankfurt (16. bis 21. September) feiern. Mit dem geballten Wissen aus der Erstausstattung garantieren die markenunabhängigen Fahrzeugdiagnosesysteme aus der neuen Reihe ContiSys den Werkstätten eine schnelle, zuverlässige und unkomplizierte Analyse der Fahrzeugelektronik, von der Motorsteuerung über Sicherheits- und Komfortsysteme bis hin zur Sensorik. Egal ob Markenpartner oder freie Werkstätten: Mit ContiSys OBD, ContiSys VCI und mit dem speziell für die rauen Anforderungen in der Werkstatt entwickelten Tablett-PC ContiSys PAD, deckt die neue Produktfamilie alle Werkstatt-Anforderungen an eine moderne und effiziente Diagnoselösung ab.

Der Einstieg in die neue VDO Produktfamilie ist das Handheld-Testgerät ContiSys OBD. Handlich, leicht und robust konstruiert und über ein klar strukturiertes Menü zu bedienen, lassen sich mit dem mehrsprachigen Tester die Steuergeräte einer breiten Palette von Fahrzeugmodellen auslesen sowie viele wichtige Systeme vom Airbag über Klimaanlage und Fahrwerkregelungen bis zur Serviceanzeige oder auch der elektronischen Parkbremse prüfen bzw. einstellen. Fehlerspeicher können ausgelesen und gelöscht, sowie Aktuatoren und Sensoren überprüft werden. Dafür hat VDO auf dem ContiSys OBD über 20.000 herstellerspezifische Fehlercodes hinterlegt und einen optionalen Software-Update-Service  über das Internet als auch eine Reparaturhotline eingerichtet.

Noch mehr kann das neue Fahrzeugdiagnosesystem ContiSys VCI, das die Fahrzeugelektronik über die OBD Diagnose-Schnittstelle und ein WLAN-Modul direkt mit dem Werkstattrechner verbindet. Im Zusammenspiel mit der ebenfalls neuen Diagnose-Software ContiSys DSI bietet es nicht nur direkten Zugriff auf umfangreiche Datenbanken, Wartungspläne, Teilelisten und Schaltpläne. Es hat gegenüber ContiSys OBD auch im Fahrzeug einen breiteres Funktionsspektrum: So können zum Beispiel tiefergehende Tests der Motorsteuerungen durchgeführt, Bauteile angesteuert, Injektoren codiert oder auch Reifendruck-Kontrollsysteme initiiert werden – all das erledigt man mit ContiSys VCI auf Knopfdruck und per Mausklick. Und das zurzeit in sechs Landessprachen. Auch für die voll windows-kompatible Diagnose-Software und das Fahrzeug-Interface bietet VDO die Option auf regelmäßige Online-Updates an. Wie auch für ContiSys OBD steht natürlich auch eine Reparaturhotline zur Verfügung.

Weil ein herkömmlicher Computer kaum den rauen Ansprüchen einer Kfz-Werkstatt genügt, hat VDO für den Einsatz im Servicebereich zudem einen speziellen Tablett-PC, das ContiSys PAD ins Programm aufgenommen. Der tragbare mit Bluetooth und WLAN ausgestattete Rechner ist extrem robust und handlich, geschützt gegen Stürze und Spritzwasser und lässt sich dank eines kontrastreichen Displays unter allen Lichtbedingungen gut ablesen. Er ist mit einer Gehäuse-Oberfläche ausgestattet, die gegen üblicherweise in Werkstätten zum Einsatz kommende Flüssigkeiten resistent ist.  Außerdem garantiert sein leistungsstarker Akku eine lange Betriebszeit abseits der Steckdose. Eine Docking Station inklusive DVD-Laufwerk wird optional angeboten.

 

Der Continental-Konzern gehört mit einem Umsatz von mehr als 24 Mrd € im Jahr 2008 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 133.000 Mitarbeiter an nahezu 190 Standorten in 35 Ländern.

Die Automotive Group gehört zu den weltweit führenden Automobilzulieferern und erzielte mit den drei Divisionen Chassis & Safety (5,1 Mrd € Umsatz, 27.000 Mitarbeiter), Powertrain (4 Mrd € Umsatz, 25.000 Mitarbeiter) und Interior (5,9 Mrd € Umsatz, mehr als 30.000 Mitarbeiter) im Jahr 2008 einen Umsatz von rund 15 Mrd €. Die Automotive Group ist an über 130 Standorten weltweit aktiv. Als Partner der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie entwickelt und produziert sie innovative Produkte und Systeme für eine moderne automobile Zukunft, in der individuelle Mobilität und Fahrfreude mit Fahrsicherheit, Umweltverantwortung und Wirtschaftlichkeit in Einklang stehen.

Innerhalb der Division Interior sind die Nutzfahrzeug- und Handelsaktivitäten der Continental in der Business Unit Commercial Vehicles & Aftermarket zusammengefasst, um die spezifischen Anforderungen dieser Marktsegmente zu berücksichtigen. Ein globales Netz an Vertriebs- und Servicegesellschaften sorgt für die Nähe zum Kunden vor Ort. Mit den Produktmarken Continental, VDO, ATE und Barum bietet das Geschäftsfeld elektronische Produkte, Systeme und Dienstleistungen für Nutzfahrzeuge und Spezialfahrzeuge, ein umfangreiches Produktspektrum für Fachwerkstätten sowie Ersatz- und Verschleißteile für den freien Kfz-Teilehandel, markenunabhängige Werkstätten und die Versorgung nach Serienauslauf beim Automobilhersteller.

 

Downloads

Kontakt für Journalisten

Ingo Sczesny

Leiter Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket
Continental
Division Interior
Guerickestraße 7
Telefon: +49 69 7603-2480
Fax: +49 69 7603-3953

E-Mail senden

Downloads

Broschüren, Datenblätter, Anleitungen & Kataloge:

Händlersuche / Kontakt

Finden Sie Ihren Ansprechpartner, Händler oder Service Partner.

Kontakt

Kontakt für Journalisten

Christopher Schrecke

Christopher Schrecke

Leiter Externe Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket Continental Telefon:+49 69 7603-2022

E-Mail schreiben

© Continental Automotive GmbH 2016

VDO - A Trademark of the Continental Corporation